Verborgene Schätze heben.

Performanceorientierung

Ihr Unternehmen verfügt über reichhaltige aber nur zum Teil genutzte Ressourcen: Eine performanceorientierte Belegschaft. Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein Teil des unternehmerischen Erfolges. EMUPplus ist eine wirkungsvolle und nachhaltige Investition zur Verbesserung der Performance, da Krankenstände reduziert und die Kosten für Präsentismus verringert werden. Repräsentative Studien belegen die hohe Wirksamkeit dieser Beratungsform.

Effekte eines EAP

  • Verbesserung der Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • Vermeidung von anhaltend belastenden Situationen
  • Entlastung der Führungskräfte
  • Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes
  • Reduzierung von chronischen, besonders schweren und Abhängigkeitserkrankungen
  • Reduzierung von Fehlzeiten

Hohe Wirksamkeit

Eine Forschergruppe um Attridge et al. veröffentlichte 2009 einen Artikel, der die Aussage von über 80 Studien zu dem Nutzen von EAPs zusammenfasst. In den Studien, die hauptsächlich in Amerika durchgeführt wurden, zeigt sich ein Return on Investment zwischen 1 : 3 und 1: 10. Das bedeutet, pro investiertem Dollar wurden je zwischen drei und zehn Dollar eingenommen. Auch Hargrave und Kollegen kommen zu ähnlichen Ergebnissen in einer ihrer Studien, in der sich ein Return on Investment von 1 : 5 ergibt.

Joseph und Kollegen fanden des Weiteren in 17 Studien positive Effekte eines EAP-Systems auf die allgemeine Gesundheit, Produktivität, Lebenszufriedenheit und die allgemeine Funktionsfähigkeit von Mitarbeitern.

Das Gute liegt oft so nah, ganz besonders, wenn es um die Entlastung von Menschen mit persönlichen Fragestellungen geht.

Wir bieten Ihnen

  • Aus der Region für die Region: Ein sehr gut erreichbares und vor Ort verfügbares Netzwerk.
  • Spezialisierung auf KMUs: externes Fachwissen, externe personelle Ressourcen, Konzepte je nach Unternehmensgröße.
  • Exzellente und nachgewiesene Beratungsqualität mit verbindliche Standards.
  • Strukturelle Verbesserungen erkennen: Erfolgskontrolle durch halbjährige Reportings.
  • Wissenschaftliches Know-how durch enge Verbindungen zur Universität Trier.